Das bietet Ihnen die Integrierte Versorgung:

Nachdem Ihre Krankenkasse Ihnen das Angebot "Integrierte Versorgung" vorgestellt hat, erlauben Sie in Form einer Freigabeerklärung Ihrer Kontaktdaten, dass AGEMA mit Ihnen einen Termin vereinbaren kann. Unsere Casemanager verabreden dann mit Ihnen ein Begrüßungsgespräch in den jeweiligen Leitstellen Göttingen oder Kassel, wo gemeinsam geprüft wird, ob wir Sie bei Ihren individuellen Bedarfen unterstützen können. Wenn Sie in das Versorgungsnetzwerk eingeschrieben sind, bieten wir Ihnen auf Ihre persönliche Situation abgestimmte Leistungen an: Zum Beispiel, woran Sie erkennen, dass Sie in eine Krise geraten sind und wie Sie diese bewältigen können.

Leistungsangebot:

  • 24 Stunden und 365 Tage Erreichbarkeit durch die AGEMA-Hotline
  • Verlässlichkeit und Kontinuität durch unsere CasemanagerInnen
  • häusliche Betreuung und Behandlung durch psychiatrisches Fachpersonal
  • notwendige medizinische Versorgung durch fachärztliche Behandlung
  • die im Behandlungsplan festgelegten Therapieangebote können zeitnah organisiert werden
  • Kontaktaufnahme während Klinikaufenthalt bzgl. ambulanter Weiterbehandlung durch Ihre(n) CasemanagerIn

Vertragspartner:

AGEMA schließt mit Krankenkassen integrierte Versorgungsverträge nach § 140ff SGB V ab, die psychisch kranken Menschen in Südniedersachsen und Nordhessen eine individuelle, persönliche und effektive Behandlungsqualität bietet.

Derzeitige Vertragsspartner: Techniker Krankenkasse (TK) und Kaufmännische Krankenkasse Halle (KKH)

Gesellschaft für Wirtschaftlichkeit und Qualität bei Krankenkassen (GWQ) im Auftrag für: BKK Daimler

BKK Herkules

Die Teilnahme für die Versicherten an dieser Versorgung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.

Kooperationspartner:

Mit berufsgruppenübergreifenden Leistungserbringern wie psychiatrischen Facharztpraxen (Dr. Klaus Radau-Pfeil – www.praxis-radau-pfeil.de – und Dr. Hans-Peter Westfal in Göttingen, Dr. Mechthild Erdmann und Dr. Oliver Erdmann – www.erdmann-neurologie.de – in Osterode, Dr. Bernhard Schaffartzik in Goslar, Dr. Peter Kramuschke, Dr. Max Hummel, Dr. Petra Hummel, Dr. Bernhard Hammer und Dr. Dagmar Brockhaus in Kassel, Dr. Thomas Eckert in Werningerode) und weiteren ambulanten sozialpsychiatrischen Behandlern (ifas – Institut für angewandte Sozialfragen – www.ifas-goettingen.de) kooperiert AGEMA in Südniedersachsen und Nordhessen.

Die AGEMA-Leitstellen sorgen für eine schnelle Koordination der gewünschten und notwendigen Leistungen. AGEMA unterstützt die Partner vor Ort durch eine EDV-gestützte und datengesicherte Dokumentation. Ein regelmäßiger Austausch der Leistungserbringer und Kostenträger findet im Rahmen von Qualitätszirkeln statt.

Wir sind Mitglied im: